Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft

Heute schlage ich Dir 2 Arten der Begegnung auf Augenhöhe vor:

  • Schau Menschen, die Du triffst an: Was geht Dir durch den Kopf dabei?
  • Wie siehst du sie? Wie sind sie Deiner Meinung nach?
  • Wie kommst Du zu diesem Schluss?
  • Was weißt Du über diesen Menschen? – Wie sicher bist Du Dir da?
  • Ist das was Du denkst über den anderen wirklich wahr?
  • Zu 100% Was machen diese Gedanken mit Dir?
  • Wie fühlst Du Dich dabei?
  • Wie würdest Du Dich fühlen, wenn Du diese Meinung über den anderen Menschen nicht hättest?

Bewusster Blick in die Augen des anderen – Gedanke dazu: Ich nehme dich wahr. Beobachtungen dazu an Dir selbst und bei den anderen Personen, die Du ansiehst Das ist eine sehr mächtige Geste. Damit schenken wir dem anderen Menschen unsere ganze Aufmerksamkeit. Ein solches Geschenk erhalten Menschen selten   Was ist für Dich persönlich der größte Unterschied zwischen den beiden Situationen?  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)  

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert    

Direct download: V04-48.mp3
Category:general -- posted at: 11:21am CEST

Warum hat heute das vielzitierte Schema F ausgedient, wenn es um menschliche Begegnungen geht? Dafür gibt es 3 Gründe:

  • Mündige Kunden
  • Rasches Handeln ist gefragt.Wir wollen Wohlbefinden,
  • Arbeitszufriedenheit, Gesundheit und Gelassenheit

Kunden sind informierter als je zuvor, selbstbewusster, äußern individuelle Wünsche, wollen alles möglichst sofort. Das verlangt rasche Reaktionsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, es treten oft unvorhergesehene Situationen auf, Entscheidungen sind rasch fällig, Teams aus verschiedenen Fachbereichen müssen zusammenarbeiten, Rückversicherung bei den Führungskräften ist oft nicht möglich.

Zusammenarbeit im Team verlangt lösungsorientiertes Vorgehen – Fehler passieren, müssen schnell aufgezeigt und behoben werden. Alle sollen daraus lernen können – Offenheit und Vertrauen haben hohen Stellenwert.

Alles das ist nur auf Augenhöhe möglich, keine Schuldzuweisungen haben Platz, dafür umso mehr beständige Lernbereitschaft. Das passiert unter dem Namen Agiles Führen. Die Digitalisierung spielt hier eine Doppelrolle.

Einerseits ist sie für das hohe Tempo verantwortlich, andererseits ermöglicht sie dieses auch, weil sie den Menschen von mühsamer Routinearbeit befreit. Menschen haben mehr Zeit denn je, ihre menschlichen Stärken auszubauen und einsetzen.

Das verhilft ihnen zu Wohlgefühl, Arbeitszufriedenheit, mehr Gelassenheit und dadurch Gesundheit. Natürlich gehört auch Mut zur Begegnung auf Augenhöhe. Doch je öfter wir sie einüben, umso mehr wird sie zur Gewohnheit.

Auf Augenhöhe zu agieren bedeutet nicht, nachgeben ohne Grund, sondern unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche auf ein gemeinsames Ziel auszurichten. Letztlich ist nicht ein einzelner Mensch Sieger über die anderen, sondern das Ziel leitet an zu gemeinsam getragenen Entscheidungen.  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)  

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert    

Direct download: V04-47.mp3
Category:general -- posted at: 6:00pm CEST

 

<< zum Interview Teil 1 >>

Christine Deger hat 20 Jahre IT-Erfahrung in einer männlich dominierten Branche. Daraus hat  sie ihren eigenen Führungsstil entwickelt. Sie nennt das „lateral Führen“ und vermittelt dies ihren Kunden.

Sie regt die Führungskräfte an zum Querdenken und unterstützt diese dabei, den Weg zur Selbststabilisierung in einer unsicheren Welt zu gehen.  

Sie berät Unternehmen in IT-Projekten und speziell zu Cybersecurity und fordert bei diesem sensiblen Thema auf, viel mehr Fragen zu stellen. Gerade dann wenn es komplex und technisch sehr kompliziert wird.

Sie sagt: „Wir alle sollten uns noch klarer darüber werden wie wir unsere Werte schützen können.“ #secyourvalues  

Nach fast 30 Jahren als Angestellte und Führungskraft im Umfeld von NPO/ Sparkassen/Versicherung machte sie sich 2017 mit ihrer eigenen IT-Unternehmensberatung selbstständig.

Kontaktdaten

www.changeboxx.com  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)  

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert

   

Direct download: V05-80.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Christine Deger hat 20 Jahre IT-Erfahrung in einer männlich dominierten Branche. Daraus hat  sie ihren eigenen Führungsstil entwickelt.

Sie nennt das „lateral Führen“ und vermittelt dies ihren Kunden. Sie regt die Führungskräfte an zum Querdenken und unterstützt diese dabei, den Weg zur Selbststabilisierung in einer unsicheren Welt zu gehen.  

Sie berät Unternehmen in IT-Projekten und speziell zu Cybersecurity und fordert bei diesem sensiblen Thema auf, viel mehr Fragen zu stellen. Gerade dann wenn es komplex und technisch sehr kompliziert wird.

Sie sagt: „Wir alle sollten uns noch klarer darüber werden wie wir unsere Werte schützen können.“ #secyourvalues   Nach fast 30 Jahren als Angestellte und Führungskraft im Umfeld von NPO/ Sparkassen/Versicherung machte sie sich 2017 mit ihrer eigenen IT-Unternehmensberatung selbstständig.  

Kontaktdaten

www.changeboxx.com  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)  

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert

   

Direct download: V05-79.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Wie lange wartest du üblicherweise, bis du dich über ein anspruchsvolles Anliegen drüber traust?
Bis du eine Aufgabe in Angriff nimmst?

Worauf wartest du? Auf den richtigen Zeitpunkt, die bessere Stimmung, die intelligenteren oder einsichtigeren Gesprächspartner?

Stehst du dann vor so einer Herausforderung als wäre sie ein reißender Fluss, den du überqueren sollst?
Ich habe ein altes Märchenbuch aus meiner Kinderzeit gefunden. Die handelt von Peter Trauminet. Der arme Kerl wird von seinen Kameraden ordentlich verspottet. Sie sehen ihn als Feigling und Spielverderber.
Bis er eines Tages in einen reißenden Fluss springt um seinen Freund zu retten, noch bevor die anderen ihre Schockstarre überwinden. Der Wunsch, den Freund zu retten war wesentlich größer als die Sorge, ob er es denn schaffen kann.

Was brauchst Du um mutig so zu handeln wie du es möchtest? Was lässt Dich dein Zagen und Zaudern vergessen? Ist es der brennende Wunsch, ein bestimmtes Ziel erreichen zu wollen? Klebe Dir Erinnerungspostits überall dort hin wo du sie täglich mehrmals siehst. Willst du anderen zur Seite stehen? Dafür gibt es viele gute Gründe: Vor dem Verkaufsgespräch mach dir einfach klar, was du deinem Kunden nicht zukommen lässt, wenn du ihm nicht dein Angebot zeigst – das wäre richtig unfair von dir.

Was würde dein Chef versäumen, wenn du ihm deine Idee nicht schilderst? Welche Unanehmlichkeiten kannst du deinem Mitarbeiter ersparen, wenn du ein Gespräch darüber mit ihm führst?

Du bereitest dich vor und du bist fähig zu einer guten, mutigen  Leistung Überleg dir das und spring dann in den reißenden Bach wie der Hansl – du kriegst auch sicher keine Lungenentzündung davon Vielleicht aber einen Auftrag oder Anerkennung oder fähigere Mitarbeiter und ein gutes Betriebsklima.

Wenn nicht beim ersten Versuch dann eben bei einem der weiteren. Verlass dich draus. Du musst nur dranbleiben  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)   Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert    

Direct download: V04-46.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Weil Menschen dann das Wissen beisteuern, über das sie verfügen.

Dadurch entstehen die bestmöglichen Lösungen. Statt ober sticht Unter: Jeder ist wichtig mit seinem Beitrag zum großen Ganzen – Verantwortung übertragen.  

Auf Augenhöhe fühlen sich Menschen miteinander verbunden. Sie stehen dadurch treuer zueinander. Das ist in Zeiten größten Fachkräftemangels bes. wichtig und im Umgang mit der jungen Generation bedeutsam. In Verbundenheit gehen sie miteinander durch dick und dünn. Man will ohne Scheu oder gar Scham eingestehen, was man nicht weiß und nicht oder noch nicht kann und gerne beisteuern, was man weiß und kann. Junge Digital Natives und erfahrene Ältere arbeiten unter solchen Voraussetzungen gerne miteinander  

Das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Sinn erhält Menschen gesund

Stress und Burnout nehmen derzeit zu – Menschen sehen keinen Sinn in ihrer Arbeit und fühlen sich nicht anerkannt, ja oft nicht einmal wahrgenommen. Wer anderen auf Augenhöhe begegnet, trägt bei zur Gesundheit aller Beteiligten. Wer Sinn in seiner Arbeit sieht, bekommt kein Burnout. Der kann höchstens erschöpft sein, Erschöpfung lässt sich zum Glück ausschlafen.

Augenhöhe mit Kunden bringt neue Geschäftsideen Zu erkennen am Beispiel von Kodak, dem digitalen Zahlungsverkehr und einigen Beispielen mehr.   Obwohl ich das alles weiß, gelingt es mir selbst auch nicht immer, anderen auf Augenhöhe zu begegnen. Ein Beispiel aus meiner Arbeit als Beraterin und Trainerin ist hier zu hören.  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)    

Abonniere den Podcastkanal auf iTunes, dann bist Du immer topaktuell Informiert

           

 

Direct download: V04-45.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

<< zum Interview Teil 1 >>

Der gebürtige Voralberger Dr. Johannes Linhart studierte Jus in Wien und begann dann eine bemerkenswerte Karriere im Finanzbereich. Seine Arbeit in internationalen Banken führte ihn nach Paris, Frankfurt und New York.

Hier erklärt er was und wie viel er an der Börse lernte. Er erläutert an Hand von Beispielen den logischen Zusammenhang zwischen Aktien und unserem täglichen Leben. Seine Basis ist die ökosoziale Marktwirtschaft.

Als Experte für Kapitalmarkt und Finanz ist er seit 2016 Geschäftsführer der Mittelstands-Allianz und der Klima-Allianz des Senats der Wirtschaft.

 

Kontaktdaten

   

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)     Abonniere den Podcastkanal auf iTunes, dann bist Du immer topaktuell Informiert

   

 

Direct download: V05-78A.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Der gebürtige Voralberger Dr. Johannes Linhart studierte Jus in Wien und begann dann eine bemerkenswerte Karriere im Finanzbereich. Seine Arbeit in internationalen Banken führte ihn nach Paris, Frankfurt und New York. Hier erklärt er was und wie viel er an der Börse lernte.

Er erläutert an Hand von Beispielen den logischen Zusammenhang zwischen Aktien und unserem täglichen Leben. Seine Basis ist die ökosoziale Marktwirtschaft. Als Experte für Kapitalmarkt und Finanz ist er seit 2016 Geschäftsführer der Mittelstands-Allianz und der Klima-Allianz des Senats der Wirtschaft.  

Den Teil 2 des Interviews hören Sie am kommenden Freitag hier

 

Kontaktdaten

   

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)    

Abonniere den Podcastkanal auf iTunes, dann bist Du immer topaktuell Informiert 

Direct download: V05-77A.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Philipp Riederle – Die digitale Generation revolutioniert die Berufswelt

Wertewandel durch die junge Generation und um den technologischen Wandel. Darauf aufbauend gibt der Autor Handlungsempfehlungen für Unternehmen ab. In welchen Bereichen sollte Veränderung passieren?

Es geht darum, die junge Generation zur Mitarbeite zu gewinnen und den technologischen Wandel bewältigen zu können. Der demographische Wandel erleichtert der jungen Generation das Verhandeln – es gibt einfach weniger junge Menschen als gebraucht werden.

< mehr: Wie wir arbeiten und was wir fordern  >>

 


Copyright Christian Kaufmann[/caption]

Philipp Riederle ist Speaker, Autor und Unternehmensberater Bereits mit 13 Jahren produziert der Digital Native viel beachtete Podcasts wie „Mein iPhone und ich...“, die schnell mehrere Hunderttausend Zuschauer erreichen.

Mit 15 Jahren gründet er seine eigene Firma Phipz Media, parallel zur Abiturvorbereitung schreibt er sein erstes Buch, den Spiegel-Bestseller „Wer wird sind und was wir wollen“. Seit 2014 studiert Philipp Riederle Soziologie, Politik und Ökonomie an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen.

Im selben Jahr wird er von der Bundesregierung als führender »Digitaler Kopf Deutschlands“ ausgezeichnet, 2017 erhält er die höchste internationale Anerkennung „Certified Speaking Professional“ (CSP).

Der Digitale Aufklärer Philipp Riederle gilt als Experte der „Generation Y“. Der heute 22-Jährige analysiert und benennt in seinen Vorträgen Strategien, mit denen Unternehmen die Digitale Generation für ihre Inhalte und Produkte begeistern, sie aber auch als Mitarbeiter an ihr Unternehmen binden können.

Als Deutschlands jüngster Unternehmensberater arbeitete er bereits mit über 300 Unternehmen an deren digitaler Kompetenz. Sein aktuelles Buch Wie wir arbeiten und was wir fordern schildert das Selbstverständnis einer Generation, die gut ausgebildet, vernetzt und kreativ ist und sich im massiven Wandel von Gesellschaft und Arbeitskultur wirkungsvoll einbringen möchte.  

Kontaktdaten

Agentur GoldenGap

Greta Andreas Elsass-Strasse 50 D- 50677 Köln  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)  

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert

   

Direct download: V06-08-2.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST

Die digitale Generation revolutioniert die Berufswelt

 

Den Teil 2 des Interviews hören Sie am kommenden Freitag hier

 Philipp Riederle erklärt in seinem aktuellen Debattenbuch, warum, wie und wofür junge Menschen heute arbeiten – und wie kluge Unternehmen mit Digital Natives in ihre Zukunft investieren

Die Arbeitswelt wandelt sich in rasantem Tempo. Viele Unternehmen drohen den Anschluss zu verlieren: Digital Change, Fachkräftemangel, Industrie 4.0, Wertewandel und disruptive Technologien sind Schlagworte, deren Relevanz Unternehmen verstehen müssen, um zukunftsfähig zu sein. Und um die digitale Generation als Arbeitnehmer zu gewinnen und zu binden.

In seinem zweiten Buch fokussiert der 22jährige Autor die fundamentalen Veränderungen der Arbeitswelt. Riederle zeigt die Lebenswirklichkeit der Digital Natives und legt offen, warum Unternehmen deren innovatives Potential, digitales Knowhow und agile Arbeitsweisen schon jetzt nutzen müssen.

Der Digital Native Experte erforscht das Arbeits-, Konsum- und Kommunikationsverhalten seiner Gene­ration von innen heraus. Als 'Digitaler Aufklärer' verknüpft er im aktuellen Buch eigene Erkenntnisse mit aktuellsten Studien, praktischen Lösungsansätzen und der Sicht der Arbeitgeber. Dadurch gelingt ihm der nötige Brückenschlag zwischen den Generationen für erfolgreichen Wandel unserer Arbeitswelt.

Riederle konstatiert: „Wir sind definitiv nicht die Generation Weichei. Wir wollen gestalten, verändern und auf Augenhöhe kommunizieren. Wir sind ehrgeizig, suchen sinnvolle Herausforderungen und wollen uns für unsere Arbeit begeistern können. Wir haben riesiges innovatives Potential. Nutzt das!" Ein erfrischendes Buch, das aufrüttelt und Mut macht, Teil der digitalen Zukunft zu werden.

 


Philipp Riederle ist Speaker, Autor und Unternehmensberater Bereits mit 13 Jahren produziert der Digital Native viel beachtete Podcasts wie „Mein iPhone und ich...“, die schnell mehrere Hunderttausend Zuschauer erreichen. Mit 15 Jahren gründet er seine eigene Firma Phipz Media, parallel zur Abiturvorbereitung schreibt er sein erstes Buch, den Spiegel-Bestseller „Wer wird sind und was wir wollen“.

Seit 2014 studiert Philipp Riederle Soziologie, Politik und Ökonomie an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen. Im selben Jahr wird er von der Bundesregierung als führender »Digitaler Kopf Deutschlands“ ausgezeichnet, 2017 erhält er die höchste internationale Anerkennung „Certified Speaking Professional“ (CSP).

Der Digitale Aufklärer Philipp Riederle gilt als Experte der „Generation Y“. Der heute 22-Jährige analysiert und benennt in seinen Vorträgen Strategien, mit denen Unternehmen die Digitale Generation für ihre Inhalte und Produkte begeistern, sie aber auch als Mitarbeiter an ihr Unternehmen binden können.

Als Deutschlands jüngster Unternehmensberater arbeitete er bereits mit über 300 Unternehmen an deren digitaler Kompetenz. Sein aktuelles Buch Wie wir arbeiten und was wir fordern schildert das Selbstverständnis einer Generation, die gut ausgebildet, vernetzt und kreativ ist und sich im massiven Wandel von Gesellschaft und Arbeitskultur wirkungsvoll einbringen möchte.

< mehr: Wie wir arbeiten und was wir fordern  >>

 

Kontaktdaten

Agentur GoldenGap Greta Andreas Elsass-Strasse 50 D- 50677 Köln  

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine Edith :)

Abonniere den Podcastkanal dann bist Du immer topaktuell Informiert

   

Direct download: V06-08-1.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CEST