Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft

 

 

JOCHEN RESSEL ist Geschäftsführer–Operations des SENAT DER WIRTSCHAFT, einer überparteilichen, wirtschaftspolitischen Organisation, die sich um die Etablierung einer gemeinwohlorierten und Ökosozialen Marktwirtschaft bemüht und der Vizekanzler a.D. Dr. Erhard Busek als Präsident vorsteht. Er ist Chefredakteur des im SENAT erscheinenden Wirtschaftsmagazins SENATE. Neben seiner Verantwortung für die inhaltliche Ausformung der SENATs-Aktivitäten und deren kommunikative Umsetzung, konzeptioniert und organisiert er regelmäßig hochwertige Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themenbereichen mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur und moderiert Businesstalks, Pressekonferenzen, Wirtschaftskongresse und Award-Verleihungen

 

Kontaktdaten

 Senat der  Wirschaft

 

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V05-61.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

Inhalte waren Jahrtausende lang Machtmittel.

Es galt und gilt oftmals heute noch: Wissen ist Macht. Wer mehr Weiß, hat einen längeren Atem.

Was hat sich verändert seit Kaiserin Maria Theresia in Österreich das Schulsystem eingeführt hat?

Wie gehen wir heute mit Wissen um und noch viel wichtiger: Wie geben wir es weiter?

Beispiele für Informationsweitergabe: Normen, AGBs, Rechtsbelehrungen, amtliche Informationen, Mitverträge – wer versteht hier rechtssicher, was wie gemeint und im Zweifelsfall wie wird?
Niemand kann solche Texte rechtssicher interpretieren. Das ist auch so gewollt. Wo kämen wir hin, wenn jeder selbst versteht, was er oder sie unterschreibt?

Auswege sind da:
Wo es möglich ist, Inhalte neu und an die Situation angepasst verhandeln.
Die jungen Menschen der Generation Y und Z. Sie achten genauer als ihre Altvorderen darauf, worum es geht und ob sie das Angebotene in dieser Form wählen oder eben nicht.
Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V04-29.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

Was ist wichtiger: Inhalt oder Dramaturgie? Womit kannst du Menschen mehr überzeugen, mit klugen Fakten oder mittels Inszenierung?

Die Einen bevorzugen harte Fakten, die anderen setzen auf gekonnte Dramaturgie, notfalls ohne jeden Inhalt. Und du?

Fachvorträge sind immer wieder fachlich hochinteressant, allerdings könnten manche Zuhörerinnen und Zuhörer leichter folgen, wenn sie etwas aufgelockerter und verständlicher gebracht würden.

Der Vorwahlkampf in Österreich bietet derzeit gute Beobachtungsmöglichkeiten von Politikern. Da will der Eine seine Partei erneuern und ihr wieder zum Durchbruch verhelfen. Aber wie? Das verrät er konsequent nicht. Das ist zu kurz gegriffen.

Nach einigen Jahrzehnten Beobachtung verschiedenster politischer Szenen in unterschiedlichsten Ländern und Kontinenten, drängen sich viele Fragen auf. Die stellt man dann auch. Beispielsweise: Was planen Sie für den Mittelstand? Die Antwort kommt lange nicht. Dann erfährt man, dass nur die Mittelschicht interessant sei. Mittelständische Unternehmen fallen da nicht hinein. Das geht am Kern vorbei. Viele mittelständische Unternehmen sind weit entfernt davon, zu den Reichen zu gehören, die keinerlei Unterstützung benötigen.

Und welche Rolle spielt die Dramaturgie?

Hilft sie wirklich gegen fast schon versteinerte Gesichtszüge? Was ist drinnen bei fehlender Mimik, wie viel Körpersprache kommt zum Einsatz? Meistens wirken Menschen nach solchen Trainings gestresster als zuvor. Klar, sie müssen ja jetzt noch mehr Hinweise beachten. Dabei verlieren sie sich selbst womöglich noch mehr aus den Augen.

Mein Alternativvorschlag: Die eigene Haltung überdenken. Was will ich den Menschen vermitteln? Was will ich ihnen geben? Mit welchen Inhalten? Wie will ich diese verständlich für alle rüberbringen?

Das bedeutet auch viel Arbeit. Allerdings kommt man dabei sich selbst näher und auch den anderen Menschen.

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V04-28.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

<< zum Interview Teil 1 >>

Geschäftsführender Gesellschafter verschiedener mittelständischer Unternehmen (tempus/tempus-Consulting).

Die Unternehmensgruppe wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Gewinner des „Best Factory Award”, einer Auszeichnung für das bestgeführte Kleinunternehmen Deutschlands, sowie Gewinner des Ludwig-Erhard-Preis-Wettbewerbs 2002. Im Jahr 2016 dann die Auszeichnung „Great Place to Work – bester Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ (Kategorie bis 49 Mitarbeiter). Das Fernsehen hat immer wieder über die pragmatische und erfolgreiche Unternehmensführung berichtet.

Als Referent vermittelt er komplexes Wissen einfach, praxisnah und humorvoll und  versteht es, bei Vorträgen zu begeistern. Buchautor mit über 400.000 verkauften Büchern, die mittlerweile in ein Dutzend Sprachen übersetzt sind. Jörg Knoblauch ist bekannt durch verschiedene Fernsehauftritte.

Kontaktdaten

www.tempus.de

www.joerg-knoblauch.de

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V05-58.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

Geschäftsführender Gesellschafter verschiedener mittelständischer Unternehmen (tempus/tempus-Consulting).

Die Unternehmensgruppe wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Gewinner des „Best Factory Award”, einer Auszeichnung für das bestgeführte Kleinunternehmen Deutschlands, sowie Gewinner des Ludwig-Erhard-Preis-Wettbewerbs 2002. Im Jahr 2016 dann die Auszeichnung „Great Place to Work – bester Arbeitgeber in Baden-Württemberg“ (Kategorie bis 49 Mitarbeiter). Das Fernsehen hat immer wieder über die pragmatische und erfolgreiche Unternehmensführung berichtet.

Als Referent vermittelt er komplexes Wissen einfach, praxisnah und humorvoll und  versteht es, bei Vorträgen zu begeistern. Buchautor mit über 400.000 verkauften Büchern, die mittlerweile in ein Dutzend Sprachen übersetzt sind. Jörg Knoblauch ist bekannt durch verschiedene Fernsehauftritte.

Den Teil 2 des Interviews hören Sie am kommenden Freitag hier

 

Kontaktdaten

www.tempus.de

www.joerg-knoblauch.de

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V05-57.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

Es ist häufig von erfolgreichen Menschen die Rede: Im Fernsehen, im Rundfunk, in den Printmedien – und natürlich auch in diesem Podcast.

Hast Du schon manchmal Neid verspürt, wenn dir die Erfolge anderer begegnet sind?

Schauen wir doch einmal genauer hin zu den Erfolgreichen.

Ted Turner gründete unter anderem CNN – Der Sender berichtet über das aktuelle Weltgeschehen und ist äußerst erfolgreich. Ted Turner selbst wurde zum Milliardär. Doch der Höhepunkt seines Berufslebens, die Kür zum Man oft he Year 1991 bescherte ihm die für ihn erschreckende Erkenntnis, dass er 60 Jahre lang an seinem eigenen Leben vorbei gelebt hatte, um seinem Vater einen Wunsch zu erfüllen. Er hat die Ziele seines Vaters erfüllt.

Boris Becker landete 1991 auf Rang 1 der Weltrangliste. Doch statt der großen Freude darüber plagte ihn die Erkenntnis, dass er dieses Ziel nicht mehr toppen kann. Er weinte bitterlich.

Michael Schumacher erging es nach seinem 41. Grand-Prix-Sieg ähnlich. Mehr als der Weltbeste konnte er nicht mehr werden.

Reinhold Messner erlebte Ähnliches.

Sollen wir uns mit diesem Wissen überhaupt noch Ziele setzen?

Natürlich. Doch sei dir bewusst:

Es ist wichtig, dass du deine ureigensten und ganz persönlichen Ziele erreichst – nicht die, welche andere dir einreden.

Wenn du ein Ziel erreicht hast, brauchst du ein Neues, das dich wieder fordert. Andernfalls entsteht Leere.

Nur mit dieser Gewissheit kannst du auch bereits den Weg zum Ziel genießen – mit allen seinen Höhen und Tiefen. So entwickelst du dich kontinuierlich jeden Tag zu einem noch besseren Menschen, als du am Vortag warst. So trägst du bei, dass die Welt jeden Tag ein wenig besser wird.

Der Mut zum eigenen Ziel lohnt sich.

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Direct download: V04-27.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

<< zum Interview Teil 1 >>

 

 

 

Ralf Mittermayr, Vorstand Markt Saubermacher Dienstleistung AG

Ralf Mittermayr ist seit April 2014 für den Bereich Markt in der Saubermacher AG verantwortlich. Neben der Industrialisierung und Digitalisierung der internen Prozesse und Entwicklung neuer Vertriebskanäle, verfolgt er das Ziel „Zero Waste“, also keinen  Abfall zu hinterlassen. Die Grundidee: Durch entsprechende Aufbereitung wird Abfall zur wertvollen Ressource für Produkt- und Energieerzeugung und Saubermacher entwickelt sich vom Abfalllogistikunternehmen zum Lieferanten von Sekundärrohstoffen.

 

 

 

 

 

Kontaktdaten

www.saubermacher.at    www.saramachtsauber.at

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

 

Direct download: V05-56.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ralf Mittermayr, Vorstand Markt Saubermacher Dienstleistung AG

Ralf Mittermayr ist seit April 2014 für den Bereich Markt in der Saubermacher AG verantwortlich. Neben der Industrialisierung und Digitalisierung der internen Prozesse und Entwicklung neuer Vertriebskanäle, verfolgt er das Ziel „Zero Waste“, also keinen  Abfall zu hinterlassen. Die Grundidee: Durch entsprechende Aufbereitung wird Abfall zur wertvollen Ressource für Produkt- und Energieerzeugung und Saubermacher entwickelt sich vom Abfalllogistikunternehmen zum Lieferanten von Sekundärrohstoffen.

Kontaktdaten

www.saubermacher.at    www.saramachtsauber.at

 

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

 

Direct download: V05-55.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

<< zum Interview Teil 1 >>

Dr. Martina Mara ist Medienpsychologin und leitet am Ars Electronica Futurelab in Linz den Forschungsbereich RoboPsychology.

Gemeinsam mit Partnern wie Mercedes-Benz, Honda Robotics oder der Osaka University untersucht sie, wie Roboter gestaltet werden können, damit wir Menschen uns mit ihnen wohlfühlen. Einsatzgebiete, die sie dabei adressiert, reichen von Robotern im Haushalt oder Pflegeheim bis hin zu solchen auf der Straße oder am Fließband. Martina Mara hat an der Universität Koblenz-Landau zur Wahrnehmung menschenähnlicher Maschinen promoviert.

Sie unterrichtet an mehreren Universitäten und referiert regelmäßig bei internationalen Kongressen zur Zukunft von Robotik, künstlicher Intelligenz und Mensch-Maschine-Beziehungen. In ihrer Technik-Kolumne „Schöne neue Welt“ (Oberösterreichische Nachrichten) schreibt sie außerdem jeden Dienstag über amüsante und brisante Aspekte des digitalen Lebens.

 

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 
Kontakt:

https://www.aec.at/futurelab/team/martina-mara/

Twitter: @martinamara

Direct download: V05-54.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET

Dr. Martina Mara ist Medienpsychologin und leitet am Ars Electronica Futurelab in Linz den Forschungsbereich RoboPsychology.

Gemeinsam mit Partnern wie Mercedes-Benz, Honda Robotics oder der Osaka University untersucht sie, wie Roboter gestaltet werden können, damit wir Menschen uns mit ihnen wohlfühlen. Einsatzgebiete, die sie dabei adressiert, reichen von Robotern im Haushalt oder Pflegeheim bis hin zu solchen auf der Straße oder am Fließband. Martina Mara hat an der Universität Koblenz-Landau zur Wahrnehmung menschenähnlicher Maschinen promoviert.

Sie unterrichtet an mehreren Universitäten und referiert regelmäßig bei internationalen Kongressen zur Zukunft von Robotik, künstlicher Intelligenz und Mensch-Maschine-Beziehungen. In ihrer Technik-Kolumne „Schöne neue Welt“ (Oberösterreichische Nachrichten) schreibt sie außerdem jeden Dienstag über amüsante und brisante Aspekte des digitalen Lebens.

Den Teil 2 des Interviews hören Sie am kommenden Freitag hier

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Kontakt:

https://www.aec.at/futurelab/team/martina-mara/

Twitter: @martinamara

 

Bild von LIWEST_KUNDENZEITUNG__Martina Mara___©_KURT HOERBST 2016

Direct download: V05-53.mp3
Category:general -- posted at: 1:00am CET