Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft
194 – Im Gespräch mit Maria Thanhoffer

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

Spezialistin für movetalk

Hatte als Kind einen schwereren Unfall mit offenem Schädel und einer Hirnoperation wider Erwarten der Ärzte überlebt. Der Arzt riet damals der Mutter darauf zu achten, dass das Mädchen lernt seinen Körper gut zu beherrschen, damit sie sich bei den zu erwartenden epilleptischen Anfällen in Sicherheit bringen kann.
.
Aus diesem Unglück ist ein Lebensweg für Maria Thanhoffer geworden. Sie mochte ihre Bewegungseinheiten und den Ballettunterricht sehr gerne und landete bereits 14jährig zur professionellen Tanzausbildung an der Musikhochschule. Dort lernte sie Bewegungsanalyse. Sie konnte z.B. Gefühle tänzerisch ausdrücken. Diese Ausbildung schloss sie mit einem pädagogischen Diplom ab. Sie unterrichtete bereits mit 15 Jahren Damen im Alter ihrer Mutter.
.
Bald darauf lernte sie Samy Molcho kennen. Dieser konnte nicht nur ausgezeichnet Emotionen darstellen sondern auch mehrere Personen zugleich. Man meinte alle zu sehen, mit denen er „gesprochen“, „gestritten“ hatte. Er war zuerst ihr Lehrer, doch bald konnte sie ihn würdig vertreten im Unterricht am Reinhardseminar wenn er anders dienstlich unterwegs war. Sie unterrichtete dann selbst dort bis 2006. In der Zusammenarbeit mit Samy Molcho lernte sie immer noch genauer die körperlichen Bewegungen zu analysieren und auf ihre Übereinstimmung oder Nichtübereinstimmung mit der Stimme zu achten. Das ist in der Schauspielausbildung sehr wichtig.
.
Maria Thanhoffer wurde dann von Beratern aus der Eheberatung angefragt und kam so mit ihrer Arbeit in den Nicht-Schauspieler-Bereich. Auch in Partnerschaften spielt die Sprache des Körpers, der den jeweiligen Menschen kommentiert – daher der Name movetalk – eine große Rolle. Auch die Stimme spiegelt deutlich die Befindlichkeit wieder. Dabei spielt auch das soziale Umfeld eine große Rolle. Bin gerade Kollegin oder eben aufgestiegen zur Vorgesetzten, bin ich Mutter oder Kind für meine Mutter usw. Das Verhalten sollte zur jeweiligen Rolle passen. Wenn das mental gerade schwer fällt, kann man es auch erreichen, indem man es mit dem Körper macht. Das wirkt sich dann aufs Gehirn aus. Dann verändern sich sogar Worte und Satzstellungen ohne dass man darüber nachdenken muss.
.
Fällt einem rollenentsprechendes Verhalten schwer, helfen Fragen weiter wie z.B. „Wie würde ich gern wahrgenommen werden? Passt das zu meiner Rolle?“Da muss man sich mitunter erst selbst manchmal erst etwas erlauben um darstellen zu können, wie man führen möchte. Hier werden oft alte Glaubenssätze erkannt und aufgelöst. Oft liegt in sehr kleinen Bewegungen der Unterschied zwischen überzeugen können oder eben nicht.
.
Ebenso wichtig ist es auch, vorhandene Unsicherheiten zuzulassen und sie körperlich auszudrücken, wenn wir andere zum Mitdenken einladen wollen

 

 Kontaktdaten

xingbutton

www.movetalk.at

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen für Unternehmerinnen, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Maria Thanhoffer, movetalk, Körpersprache, bewegte Körpersprache,

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC194_Maria_Thanhoffer_Teil_1.mp3
Category:general -- posted at: 9:00am CEST

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

Dieser Frage eines Bereichsleiters in einem Konzern bin ich gerne mit einem seiner Abteilungsleiter nachgegangen.

Der Grund für unsere Zusammenarbeit waren Reklamationen der Kunden des Unternehmens. Wie froh war der Abteilungsleiter schließlich, dass er sich auf meine, für ihn sehr neuartigen, Vorschläge eingelassen hat. Sein Lohn war groß. So entdeckte er eine Quelle von Wissen und Erfahrungen. Die Reklamationen sind gesunken, das Arbeitsklima verbesserte sich kräftig. Er kann entspannt seiner Arbeit nachgehen, seine Mitarbeitende erledigen die ihre. Jetzt wei0 er auch, wie er diese Quelle am Sprudeln halten kann.

Wertschätzung bringt viel, hat er erkannt. Wie schön meine Arbeit doch immer wieder ist.

 

Wie zeigst Du anderen Deine Wertschätzung?

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig,

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC193.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

192 - Im Gespräch mit Jörg Romstötter - Teil 2


Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

<< zum Interview Teil 1 >>

Wirken

Er unterstützt Menschen und Unternehmen auf ihrem Weg zum dauerhaften Erfolg. Er ist Autor, Vortragsredner und Coach.

Werdegang

Jörg Romstötter büxte in seiner Jugend aus, um in die Natur und in die Berge zu gehen. Er war Nachwuchs-Leistungssportler im Skilanglauf und Cowboy in Chile. In ungezählten Tagen draußen und auf über 50 verwegenen und ausgedehnten Reisen in den großen Naturräumen der Erde erlebt er experimentell hautnah den Nutzen der Natur. Unter anderem überschritt er als Erster das Gebirge Hoher Atlas der Länge nach. Er war Sachbearbeiter, Bereichsleiter und Unternehmensberater. Schließlich Vertriebsleiter und Geschäftsführer einer der größten Agrarorganisationen für die er ein Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern gründete und führte.

Wie wirkt Natur?

Intensiv und umfassend auf Körper, Seele und Geist.

Körper:

In der Natur entspannen wir uns besonders schnell und tief. Durch die ätherischen Öle von Pflanzen, von starken Temperaturschwankungen und der Ausgesetztheit gegenüber Wind und Wetter erleben wir positiven Stress. So bleiben wir gesund und beugen stressbedingte Erkrankungen und Minderleistungen vor.
Seele:

Wie kein anderer Ort fördert die Natur Selbstreflexionsprozesse. Die Voraussetzung für persönliches Wachstum.
In der Natur haben wir das Gefühl „heim zu kommen”. Wir atmen auf und nehmen unsere bedingungslose Existenz wahr. Uns wird klar was unser Weg ist und „wofür” wir auf der Welt sind.Die größte Wirkung der Natur erfahren wir hier, wenn wir allein in der Natur sind.

Geist:

Die Natur ist der größte Kontrast zu unserer üblichen Alltagswelt. Gerade Kontraste fördern unsere Kreativität besonders. In der Natur entstehen die meisten relevanten innovativen Ideen. Wir können die Systematik der Bionik weiter fassen und die kraftvollen Eindrücke für unsere Kreativität und eindrückliche Botschaften nutzen.

Weshalb wirkt Natur?

So gut wie alle unsere Vorfahren haben direkt in der Natur gewirkt. Über 6 Millionen Jahre lang. Das sind über 300.000 Generationen. Die Natur ist nach wie vor die absolute Basis unseres Seins. Deshalb wirkt Natur bedingungslos. Einfach weil wir Menschen sind.

 

Botschaft

Niemand kommt aus der Natur wie er in sie gegangen ist.

Jörg Romstötter

 

Kontakt

xingbutton

www.joerg-romstoetter.com

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig,

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC192-Teil_2.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

191 - Im Gespräch mit Jörg Romstötter

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich. 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

Wirken

Er unterstützt Menschen und Unternehmen auf ihrem Weg zum dauerhaften Erfolg. Er ist Autor, Vortragsredner und Coach.

Werdegang

Jörg Romstötter büxte in seiner Jugend aus, um in die Natur und in die Berge zu gehen. Er war Nachwuchs-Leistungssportler im Skilanglauf und Cowboy in Chile. In ungezählten Tagen draußen und auf über 50 verwegenen und ausgedehnten Reisen in den großen Naturräumen der Erde erlebt er experimentell hautnah den Nutzen der Natur. Unter anderem überschritt er als Erster das Gebirge Hoher Atlas der Länge nach. Er war Sachbearbeiter, Bereichsleiter und Unternehmensberater. Schließlich Vertriebsleiter und Geschäftsführer einer der größten Agrarorganisationen für die er ein Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern gründete und führte.

Wie wirkt Natur?

Intensiv und umfassend auf Körper, Seele und Geist.

Körper:

In der Natur entspannen wir uns besonders schnell und tief. Durch die ätherischen Öle von Pflanzen, von starken Temperaturschwankungen und der Ausgesetztheit gegenüber Wind und Wetter erleben wir positiven Stress. So bleiben wir gesund und beugen stressbedingte Erkrankungen und Minderleistungen vor.
Seele:

Wie kein anderer Ort fördert die Natur Selbstreflexionsprozesse. Die Voraussetzung für persönliches Wachstum.
In der Natur haben wir das Gefühl „heim zu kommen”. Wir atmen auf und nehmen unsere bedingungslose Existenz wahr. Uns wird klar was unser Weg ist und „wofür” wir auf der Welt sind.Die größte Wirkung der Natur erfahren wir hier, wenn wir allein in der Natur sind.

Geist:

Die Natur ist der größte Kontrast zu unserer üblichen Alltagswelt. Gerade Kontraste fördern unsere Kreativität besonders. In der Natur entstehen die meisten relevanten innovativen Ideen. Wir können die Systematik der Bionik weiter fassen und die kraftvollen Eindrücke für unsere Kreativität und eindrückliche Botschaften nutzen.

Weshalb wirkt Natur?

So gut wie alle unsere Vorfahren haben direkt in der Natur gewirkt. Über 6 Millionen Jahre lang. Das sind über 300.000 Generationen. Die Natur ist nach wie vor die absolute Basis unseres Seins. Deshalb wirkt Natur bedingungslos. Einfach weil wir Menschen sind.

 

Botschaft

Niemand kommt aus der Natur wie er in sie gegangen ist.

Jörg Romstötter

Kontakt

xingbutton

www.joerg-romstoetter.com

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Jörg Romstötter, Natur, Das vergessene Wunder

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC191_Teil_1.mp3
Category:general -- posted at: 9:00am CEST

190 – Mit diesen 7 Punkten gestaltest Du die betriebliche Beschaffung wesentlich effizienter

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 Für das Einkaufen zählen zuerst einmal nur 4 Punkte, die Du bereits aus privaten Anschaffungen kennst:

  • Was brauche ich wofür – welchen Nutzen will ich mit der Neuanschaffung erreichen?
  • Wie kann ich das möglichst preiswert kaufen?
  • Wie lange ist die Lieferzeit?
  • Wie sieht es aus mit Wartung und Entsorgung aus?

Für Ein-Personen-Unternehmen gelten diese Spielregeln auch noch.

In mittelständischen Betrieben gilt es, etwas mehr zu organisieren, da der Umfang der Beschaffung nun bereits ein beträchtliches Ausmaß einnimmt.

Hier werden bereits mehrere Geräte, Maschinen, Materialien in größerem Umfang eingekauft. Der finanzielle Aufwand steigt an. Auch Unterauftragnehmer sind hier wichtig und fallen ebenfalls in den Bereich Beschaffung.

Jetzt kommen die 7 Punkte ins Spiel:
  • Was genau brauchen wir für welche Zwecke:
    Hier geht es um möglichst exakte Angaben für den Einkauf. Technische Daten sind einfach zu beschaffen. Doch Erfahrungswerte mit bisherigen Geräten und Vorgängen wissen vor allem die Personen, die bisher mit ähnlichen Geräten und Materialien gearbeitet haben. Diese sind mitunter weit verteilt.
    Es gilt daher festzulegen: Wer sammelt dieses Wissen der Know-how-Träger zusammen?Erst wenn dieses Wissen genau erfasst wurde, erhält der Einkauf die notwendige Basis für das Verhandeln beim
  • Vergleichen von Preisen und Leistung
  • Lieferzeit spielt ebenfalls eine Rolle
  • Wartung, Service, Reklamationsbehandlung ebenso
  • Wer prüft die bestellte Ware – der Besteller oder das Lieferunternehmen?
  • Welche Kriterien gelten für Unterauftragnehmer
  • Kriterien zur Lieferantenbewertung

 

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Einkauf, Beschaffung, mittelständische Betriebe, Einkauf in mittelständischen Betrieben, Beschaffung in mittelständischen Betrieben

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC190.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

189 - Im Gespräch mit Lars Schäfer - Teil 2

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Natürlich sind Verkaufen und die Führungsposition des Verkaufsleiters nicht dasselbe. Zum Führen gehören Selbstmotivation, Motivation und eben Führen dazu. Führen ist für so manchen Starverkäufer noch sehr neu.

Beim Verkaufen gilt manchmal auch der Satz: Einfach mal die Klappe halten.

Ein guter Freund brachte Lars Schäfer auf die Idee, den Schritt vom Verkäufer zum Verkaufstrainer zu gehen. Er hat sich entsprechend weiter gebildet und diesen Schritt erfolgreich bewältigt.

Erfolgszitat: George Bernhard Shaw: Der klügste Mensch, den ich kenne, ist mein Schneider, denn er nimmt jedes Mal wieder neu Maß, wenn er mich sieht.

Fehler: Tolles Verkaufsgespräche, alles gut gelaufen, nur eine scheinbar unwichtige Frage zum Abschluss an der Tür zu flapsig beantwortet – Auftrag nicht erhalten. Dieses bisschen zu wenig Achtsamkeit hat einen tollen Auftrag vermasselt. Daraus hat er gelernt und nochmals klar erkannt, wie wichtig es ist, auf Menschen einzugehen.

Aha-Erlebnis: Es gibt in Deutschland ungefähr 70 000 Verkaufstrainer. Wie konnte Lars Schäfer sich da von diesen anderen unterscheiden? Ein Training mit anschließendem Coaching eines Teilnehmers brachte ihm die Erkenntnis: Emotionales Verkaufen ist sein Thema.

Kontakt

xingbutton

www.emotionalesverkaufen.de

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Lars Schäfer, Vertrauen im Verkauf, Emotionales Verkaufen, vom Verkäufer zum Verkaufstrainer

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC189_Lars_Schaefer_Teil_2.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

188 - Im Gespräch mit Lars Schäfer

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

Lars Schäfer ist Verkaufstrainer und Autor mehrerer Bücher.

Besonders gerne spricht er über sein soeben erschienenes Buch „Vertrauen im Verkauf – in 5 Schritten zum glaubwürdigen Verkäufer“. Zuvor hatte Lars Schäfer das Buch „Emotionales Verkaufen“ geschrieben.

Der Beruf des Verkäufers hat leider kein besonders hohes Image. Jeder 2. Kunde befürchtet, über den Tisch gezogen zu werden.

So mancher Verkäufer verspielt das Vertrauen der Kunden auch, indem er bei der Beratung Dinge erzählt, die den Kunden mehr verwirren als informieren. Das passiert vor allem dann, wenn der Verkäufer nicht zuerst fragt, was der Kunde möchte und was ihm z.B. bei einem Produkt wichtig ist.

Im Buch Emotionales Verkaufen werden die Prozesse im Verkaufsgespräch beleuchtet. Wie man die eigenen Emotionen wahrnehmen kann und die des Kunden.

Wichtig für Verkäufer:

Die Hausaufgaben machen, sich vorbereiten: Fachwissen, Infos über Kunden und den Wettbewerb kennen.

Der Aufbau des Vertrauens beginnt mit dem 1. Eindruck. Beispiel: Aufgesetztes starres Lächeln oder herzliches Lächeln wirken völlig unterschiedlich. Es ist sehr wichtig, die eigene Persönlichkeit ins Spiel zu bringen. Der Verkäufer muss den Spagat schaffen zwischen verkaufen wollen und den Kunden ja nicht zu bedrängen. Der Kunde ist in 1. Linie Mensch. Es ist echter Kontakt zwischen Kunden und Verkäufern von Mensch zu Mensch notwendig. Basis dafür ist die richtige innere Haltung.

Auch im Internetmarketing gilt es, Vertrauen aufzubauen.

Kontakt

xingbutton

www.emotionalesverkaufen.de

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Lars Schäfer, Vertrauen im Verkauf, Emotionales Verkaufen, vom Verkäufer zum Verkaufstrainer

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC188_Lars_Schaefer_Teil_1.mp3
Category:general -- posted at: 9:00am CEST

187 – So funktioniert die Einschulung ganz bestimmt

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

6 Schritte zum Erfolg

 Um alle die Vorteile aus Folge 184 zu erreichen – nämlich optimale Leistung auch ohne Aufsicht, Imagezuwachs, Zeitersparnis durch Kompetenz und Engagement und Umsatzsteigerung – ist es wichtig, die Einschulung exakt zu planen und einzuführen.

 

6 Schritte zum Erfolg:

  • Welche Tätigkeiten sind einzuschulen
  • Wie soll diese Arbeit durchgeführt werden
  • Wer beherrscht diese Arbeit bereits – und wer kann gut einschulen
  • Wie viel Zeit ist einzuplanen
  • Wer kontrolliert wie häufig
  • „Ritterschlag“ - Ritual

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Einschulung, Planen der Einschulung, Durchführen der Einschulung, Qualifikationsmatrix

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC187.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

186 – Im Gespräch mit Katharina Lewald - Teil 2

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich.

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

 

<< zum Interview Teil 1 >>

Erfolgsmotto: Erledigt ist besser als etwas perfekt zu machen.

Fehler: Zu intensiv und zu viel andere befragen vor Entscheidungen – man hört dann seine eigene innere Stimme und seinen eigenen Bauch nicht mehr. Die einzige Meinung, die zählt, ist die des potenziellen Kunden. Im wesentlichen gilt: Lieber selber entscheiden und hinterher korrigieren.

Um ihre Kunden und Newsletter-Leser nicht zu sehr zu verwirren, erklärt sie den Prozess, wenn sie gerade wieder an ihrem Branding und an ihrer Positionierung feilt. Das macht auch anderen Mut.

Sie hat kaum noch Tage, an denen „es sie nicht so recht freut“. Im Gegensatz zu anderen, die zuerst die Arbeit angreifen, die sie am wenigsten gerne erledigen, geht Katharina Lewald zu Tagesbeginn die Arbeit an, die sie am liebsten erledigt. Das pusht ihre Laune.

Derzeit in Planung: Ein Workbook-Programm, wie man ein Online-Business aufbaut. Dabei geht es um konkrete Anleitungen mit Arbeitsblättern. Dazu wird es auch eine Community geben mit der man sich austauschen kann, Katharina Lewald ist bei Bedarf auch dabei.

Guter Tipp: Hör auf dein Bauchgefühl, weil der Kopf nicht immer recht hat.

Kontaktdaten

xingbutton

www.katharina-lewald.de

 

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  </p Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Katharina Lewald, Smart Business Concepts, Solopreneur, Internetmarketing, Business aufbauen als Solopreneur

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC186_Katharina_Lewald_Teil_2.mp3
Category:general -- posted at: 1:30am CEST

Was Du für Dich tust, tust Du auch für andere.
Was Du für andere tust, tust Du auch für Dich. 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com

 

Zeigt Menschen, wie sie ein Solopreneur-Business aufbauen können.

Ein Solpreneur ist ein Einzelunternehmer, der ein Business aufbaut, das in Zukunft ohne ihn funktionieren wird. Er versucht mit smarten Konzepten zu erreichen, dass er nicht selbst und ständig arbeiten muss. Dabei setzt er stark auf das Internet, um sein Business aufzubauen.

Dabei sind einige Schritte notwendig:

Warum möchte ich mein eigenes Business so aufbauen? Als wesentlichen Vorteil sehen die meisten die Möglichkeit, mit wesentlich weniger Kapital einsteigen zu können als bei einem Ladengeschäft. Der Begriff Lean Start Up ermöglicht beim Googeln einige Informationen.

Diesem Warum kommt die größte Bedeutung zu. Erst dann geht es darum, was genau Du machen möchtest und wie Du es angehen kannst.

Katharina Lewald wollte immer schon „ihr eigenes Ding“ machen, da war ihr schnell klar, dass sie sich selbständig machen musste. Sie begann als Bloggerin und entwickelte bald Onlinekurse. Um diese zu vermarkten, war Onlinemarketing angesagt. Doch das musste sie sich erst erarbeiten. Schon bald entwickelte sie den nächsten Kurs – zum Bloggen. Der Druck, Geld verdienen zu müssen, veranlasste sie, ihren Perfektionismus etwas zu reduzieren. Alles in allem ist sie sehr froh, dass sie schnell erkannt hat, dass sie keine Anstellung sucht, sondern sich selbständig machen will als Solopreneur. Seither entwickelt sie sich und ihr Business prozesshaft weiter.

Kontaktdaten

xingbutton

www.katharina-lewald.de

Wir freuen uns über Deine Kommentare und Erfahrungen zu diesem Thema im Kommentarfeld unter diesem Podcast, per eMail oder auch auf www.facebook.com/erfolgsorientiert

Herzlich grüßt Dich Deine

Edith :)

 

Die Buchempfehlung zur Sendung 

 

Homepage: www.erfolgsorientiert.com  

Internetradio, Podcast, Erfolgswissen auf den Punkt gebracht, Erfolg, Erfolgsfaktor, Erfolgsfaktoren, Edith Karl, PowerManagement, Freude, Führen, Mehrwert, Nachhaltig, Katharina Lewald, Smart Business Concepts, Solopreneur, Internetmarketing, Business aufbauen als Solopreneur

Direct download: Internetradio_Podcast_Erfolgswissen_PC185_Katharina_Lewald_Teil_1.mp3
Category:general -- posted at: 9:00am CEST